Veranstaltungsarchiv 2022

Veranstaltungen 2022

Besichtigung Feuerwehrgerätehaus Obenstrohe

02.11.22 – Seit einiger Zeit ist nun schon das neue Feuerwehrgerätehaus in Obenstrohe fertiggestellt.

Das Team der Feuerwehr Obenstrohe hat die Mitglieder der Wirtschaftsförderungsgesellschaft durch das Haus geführt und die moderne Technik sowie die Abläufe vor und nach einem Einsatz erläutert.

 

Auch die Schulungsräume, Werkstatt und Materialräume durften wir kennenlernen. Herzlichen Dank an das gesamte Team für einen eindrucksvollen und informativen Abend!

 

 

Position 2022 zum 10-jährigen Bestehen des  JadeWeserPorts

05.10.2022 – Position 2022: Wissing bekräftigt Stärkung der Häfen durch nationale Hafenstrategie

Vertreter:innen der Jade Wirtschaftsregion haben am Mittwochabend POSITION bezogen und sind anlässlich des 10-jährigen Bestehens des JadeWeserPorts mit dem Bundesverkehrsminister Volker Wissing und dem niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies in den Dialog getreten.

Wissing forderte auf der Diskussisonsveranstaltung POSITION eine engere Zusammenarbeit der deutschen Seehäfen. Die Häfen bilden die Grundlage für Deutschland als Exportnation. In einer zukünftigen Hafenstrategie, die Bestandteil des aktuellen Koalitionsvertrag ist, sollen daher die Stärken der Hafenstandorte eingebracht werden, die zwar im privatwirtschaftlichen Wettbewerb stehen, aber gemeinsam gegen die internationale Konkurrenz bestehen müssen. „Es geht etwa darum, die Häfen zu Knotenpunkten der Energiewende zu entwickeln, Ausbildung und Beschäftigung zukunftsfähig zu gestalten und Chancen der Digitalisierung noch besser zu nutzen. Auch der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies bestätigte, dass nur gemeinsam die deutschen Häfen leistungsfähiger gegenüber der europäischen Häfen seien. „Wir sind doch nicht im Wettbewerb Hamburg gegen Wilhelmshaven, Wilhelmshaven gegen Bremerhaven, sondern wir müssen doch die gemeinsame Stärke entwickeln.“

Der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes der deutschen Seehafenbetriebe, Daniel Hosseus sagte, dass es bei einer nationalen Hafenstrategie nicht nur darum gehen könne, den aktuellen Status Quo zu halten, vielmehr müsse diese einen ehrgeizigen Anspruch haben, um die Marktanteile auszubauen. Dazu forderte er, spätestens bis zur nächsten nationalen maritimen Konferenz 2023 sollte die Strategie in seinen Grundzügen stehen.

Auf dem Podium wurde zudem die Bedeutung der gesamten Region mit seinem JadeWeserPort als ENERGY-HUB und LOGISTIC-HUB thematisiert. Tom Nietiedt, AWV-Präsident, freut sich darüber, dass sich mit dem ENERGY-HUB 27 Unternehmen zusammengeschlossen haben, die eng beieinander stehen und so als Treiber für die Region gute Chancen haben, um dauerhaft mit der Regierung in Gesprächen zu bleiben.

Zu Beginn gab Michael Blach, der Vorsitzende der Gruppengeschäftsführung EUROGATE, einen kurzen Abriss über die Entwicklung des JadeWeserPorts. Trotz der anfänglichen Startschwierigkeiten, die geprägt waren durch die Wirtschaftskrise 2008, habe er immer an den langfristigen Erfolg und die Vorteile des Tiefwasserhafens geglaubt. Nun will er gemeinsam mit Hapag-Lloyd das Terminal weiterentwickeln. Doch auch hier gäbe es aktuell noch Gegenwind durch das Projekt der Küstenautobahn A20. Laut Blach, ist die Investition aber notwendig und ein wichtiger Baustein für den norddeutschen Wirtschaftsstandort. Oberbürgermeister Carsten Feist betonte in seiner Begrüßung noch einmal die Rolle der Region im aktuellen Transformationsprozess. Gleichzeitig forderte er von der Bundes- und Landesregierung als Gegenleistung eine regionale Wertschöpfung, von der die Jadewirtschaftsregion auch partizipiere.

14. November 2022 – Jahreshauptversammlung und Vortrag Gunnar Barghorn

Beginn JHV: 18:30 Uhr, Beginn Vortrag: 19:30 Uhr
Ort: Hotel Friesenhof, Marktplatz 4 – 6, Varel

Nach den Regularien der Jahreshauptversammlung begrüßen wir einen hochkarätigen Referenten: Gunnar Barghorn, überregional bekannt als „Humanunternehmer“, wird zum Thema „Fachkräfte gewinnen und halten – Warum ein Obstkorb keine Lösung ist“ referieren.

Es tut sich was am Arbeitsmarkt. Die Auswirkungen des demografischen Wandels und ein veränderter Anspruch der jüngeren Generation zum Thema Arbeit ergeben das, was als Fachkräftemangel breit bekannt und für viele Unternehmen ein zunehmendes Problem ist. Längst erleben wir als Kunden längere Lieferzeiten und reduzierte Öffnungszeiten als deutliches Merkmal. Doch was lässt sich tun?

Gunnar Barghorn zeigt als „Der Humanunternehmer“ konkrete Lösungsansätze und konfrontiert seine Zuhörer mit ungewöhnlichen Denkansätzen. Er muss es wissen, denn sein Metallhandwerksunternehmen mit rd. 100 Mitarbeitenden floriert und Fachkräftemangel ist in seinem Haus kein Thema.

 

Besichtigung Kiesgrube Bohlenbergerfeld

05.07.22 – Auf Einladung der Geschäftsführung trafen sich Mitglieder der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Varel e.V. zu einer Betriebsbesichtigung der Kiesgrube Bohlenbergerfeld GmbH & Co. KG.
In Bohlenbergerfeld wird bereits seit 1942 Sand für den Hoch- und Tiefbau abgebaut. Die Kiesgrube Bohlenbergerfeld GmbH & Co. KG, 1999 von Thilo von Cölln gegründet, produziert seit 2001 verschiedene Sande, Kiese und Böden und beliefert Transportbetonwerke, Betonfertigteilwerke und Baustellen im gesamten Weser-Ems-Gebiet.

Robin Kipp, Geschäftsführer der Kiesgrube Bohlenbergerfeld, gewährte einen umfassenden und informativen Einblick in den heutigen Sandabbau sowie die Aufbereitung des Rohstoffes. Besonders beeindruckt waren die Mitglieder des WfV vom Einsatz modernster Technik sowie digitaler Überwachung und Steuerung des Abbauprozesses, mit deren Hilfe die strengen Auflagen nicht nur eingehalten, sondern sogar übertroffen werden.

Parlamentarischer Abend in Hannover

29.06.2022 – Partner der Jade Wirtschaftsregion präsentieren sich prominenten politischen Vertretern in Hannover

Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen in Berlin lud die Region erstmalig in die Landeshauptstadt nach Hannover ein. Beim 3. Parlamentarischen Abend der Jade Wirtschaftsregion kamen rund 200 Gäste am Mittwochabend in den Gartensaal/Neues Rathaus. Die Netzwerkveranstaltung, die unter dem thematischen Schwerpunkt „Stärken nutzen, Chancen ergreifen: Wertschöpfung im Klimawandel“ stand, bot eine Plattform für Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit Grußworten des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil sowie Tom Nietiedt (Präsident Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband e.V.) und Carsten Feist (Oberbürgermeister der Stadt Wilhelmshaven), die stellvertretend für die veranstaltenden Organisationen sprachen. Als „Überraschungsgast“ hielt Christian Lindner ebenfalls einen Kurzvortrag.

Bei sommerlichen Temperaturen fand der Austausch zwischen Politik und Wirtschaft unter freiem Himmel statt. Mit der gemeinsamen Unterzeichnung der Absichtserklärung zum Ausbau der Jade Wirtschaftsregion zur Energiedrehscheibe für Erneuerbare Energien und Grünen Wasserstoff sendete Ministerpräsident Weil ebenfalls ein starkes politisches Signal.

 

 

 

 

Ein großer Dank gilt dem Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Jade (AWV), der die Veranstaltung maßgeblich organisiert hat, sowie den Partnern der Jade Wirtschaftsregion, den vier mit veranstaltenden Gebietskörperschaften der Landkreise Wittmund, Friesland, Wesermarsch und der Stadt Wilhelmshaven sowie den Sponsoren des Abends für die tolle Zusammenarbeit.

 

Fahrt mit der Jantje von Dangast
mit Grillen an Bord

22. 06.2022 – Bei bestem Sommerwetter trafen sich Mitglieder der Wirtschaftsförderungs-gesellschaft Varel e.V. (WfV) zu einer ausgedehnten Tour mit der Jantje von Dangast.

Eingeladen waren ebenfalls die ehrenamtlichen Helfer von „Vareltestet“ im Schienfatt, denen die WfV-Vorsitzenden Ekkehard Brysch und Christoph Groß noch einmal herzlich für ihren besonderen Einsatz dankten. Bei leckerem Grillbuffet, einem kühlen Getränk und anregenden Gesprächen genossen die Gäste die Fahrt über den Jadebusen, vorbei am Containerhafen in Wilhelmshaven, Südstrand und zurück nach Dangast.

 

„Vareltestet“ im Schienfatt nun geschlossen

Immer dann, wenn plötzlich in größerem Umfang Corona-Schnelltests erforderlich waren, hat die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Varel innerhalb von Tagen reagiert und ein Testzentrum aufgebaut. Zuerst im März 2021 in der Weberei. Als die Nachfrage nach Tests im Sommer nachließ, wurde das von ehrenamtlichen Mitarbeitern getragene Testzentrum im Juni wieder geschlossen. Das Kapitel Testzentrum schien damit beendet zu sein und die finanziellen Überschüsse aus dessen Betrieb wurden an über zwanzig Vareler Vereine und Initiativen gespendet. Als neue Corona-Regeln dann Anfang Dezember wieder zu einem steigenden Bedarf führten, entschloss sich der Vorstand der WfV, mit Unterstützung der Stadt Varel und vieler der ehrenamtlichen Helfer aus dem Frühjahr noch einmal ein Testzentrum zu eröffnen, das in der Stadt auch ohne Auto gut erreichbar ist. Die Wahl fiel auf das Schienfatt am Neumarktpatz, wo nunmehr seit dem 3. Dezember 2021 wieder im Auftrag des Landkreises Friesland Schnelltests angeboten werden.

Da es inzwischen auch eine Reihe weiterer Anbieter von Schnelltests in der Innenstadt gibt und sich die Corona-Regeln nun erneut ändern werden, hat sich die WfV entschlossen, ihr Testzentrum nun zum 31. März 2022 zum zweiten Mal – und wahrscheinlich auch endgültig – zu schließen. Vor diesem Hintergrund bedankt sich der WfV Vorstand schon jetzt noch einmal bei allen ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, die das Testzentrum mit großem Engagement und hoher Professionalität betrieben haben.

Mit der Schließung des Testzentrums endete auch die von der WfV und Vareler Gastronomen getragene Bonuskarten-Aktion, bei der es für jeden Test einen Stempel gab. Mit fünf Stempeln ließ sich die Bonuskarte dann bis zum 30. Juni 2022 mit 5 Euro bei den teilnehmenden Gastronomiebetrieben einlösen.
Unter allen eingelösten und vollständig ausgefüllten Bonuskarten wurden Einkaufsgutscheine „Vareler Zehner“ verlost.